Willkommen auf der Webpage der

DROWNING SUN METAL NIGHT

NÄCHSTE DROWNING SUN am FREITAG, den 27. Mai 2016 mit Gast DJ Markus (Moshpit Crew Cassel) an den Reglern. Danach gibt es die nächste DSMN am 8. Juli 2016 mit Party San Open Air Warm-up und großer Verlosung plus viel Musik der PSOA Bands.

Tolles Promovideo vom 70. Event der DSMN. Danke an den ExtraTip Kassel. (Aufs Bild klicken)

Die nächste Ausgabe der Drowning Sun Metal Night im Jahr 2016 findet am Freitag, den 27. Mai ab 21.00 Uhr in der allseits beliebten Partylocation im Kulturzentrum K-19 an der Uni statt.

Mit dabei Gast-DJ Markus von der Moshpit Crew Cassel, der Euch mit einer besonderen Auswahl alter und extremer Klassiker begeistern wird.

Seid also dabei bei dieser Metal Night, für nur 4.-€ Eintritt darf ab 21 Uhr ordentlich die Rübe geschüttelt wird; Schüler, Studenten und Azubis mit Ausweis zahlen nur 3.-€. Die nächste Party ist am 8. Juli 2016.

Wenn Ihr uns was schreiben wollt (Kritik, Lob usw.), dann tut das doch hier direkt ins GÄSTEBUCH (dann können es alle lesen) oder direkt per eMail an uns unter info@drowningsun-metalnight.de.

Bei Facebook findet Ihr uns unter  www.facebook.com/drowningsunmetalnight.  Klickt doch einfach mal “gefällt mir” an...

Aktuelles zur DSMN:

1. Ihr bekommt (auf Wunsch) das Headbangers Ticket ausgestellt - eine Bonusaktion von uns, bei der regelmässiges Besuchen der DSMN  belohnt wird. Ab dem fünften Besuch gibt es 1x DSMN gratis und ab dem elften Besuch noch ein weiteres Mal DSMN Besuch gratis und zudem noch ein besonderes Geschenk  obendrauf. Also: Seid Ihr uns treu - dann belohnen wir Euch dafür. Dies Angebot gilt noch bis Ende 2015.
2. Wir haben ein neues Flyerdesign für die Parties - siehe oben.
und 3. mit dem neuen Flyer überein läuft eine Abmachung mit dem K-19, dass ab sofort auf Metal Nights Jägermeister für 1.- € und Nörten für 1,50€ verkauft wird. Wir hoffen, dass Euch diese Neuerungen den nächsten Besuch bei uns versüßen werden. Checkt Kassels einzige echte Metalparty mal wieder an.

Mehr als neunzig Mal (Stand 11/2015) konnten wir unsere Heimatstadt Kassel (im K-19, im Panoptikum und der Eventarena) und in den Anfängen Zierenberg zum Rocken bringen und mit Euch zusammen beweisen, dass die Kasseler Szene bereit ist Heavy Metal nach bester Tradition abzufeiern. Nach dem überragenden “Kassel-Debüt” der DSMN am Gründonnerstag 2008 durchlief die Party eine einmalige Erfolgsgeschichte. Wichtige Highlights waren unter anderem das Festival-Event im September (mit Livemusik von Mortal Terror, Hellforce und Burning Hellmet), die Burden of Grief Liveshow/CD-Releaseparty im Juli 2010, dann Releaseparties für Judas Priest, Slayer, Led Zeppelin, Iron Maiden, Running Wild, Him oder Sonic Syndicate sowie Warm-up Parties für Wacken 08 und 09 und Magic Circle Festival 08. Und so ist die Drowning Sun Metalnight die wichtigste Party für harte Musik in Kassel geworden und das stimmt uns froh.

Recht so und Danke. Doch wir “wollen noch mehr”: Kassels einzige wahre Metalparty (!!!) soll für alle Metalheads ein wichtiger, fester Bestandteil im monatlichen Headbangerkalender werden. Dazu beitragen soll unser Wechsel aus der Eventarena Auepark heraus in die Szenelocation K-19, den Universitätsclub an der Uni. Dieser wird zu fairen Kursen ab Januar einmal im Monat Austragsungsort der DSMN. Dies wird dann für Euch die Zeit sein, in der unsere DJs Doro und Dirk die Tanzfläche glühen lassen. Und wenn Ihr dabei seid, könnt Ihr die coole Atmosphäre und die fairen Getränkepreise genießen. Kick off eines jeden Abends ist um 21 Uhr und der Eintrittspreis bleibt natürlich bei fairen 4 € (3€ für Schüler, Studenten und Azubis mit Ausweis). Wir zählen auf Euch - jetzt alle zwei Monate auf der Drowning Sun Metal Night.

Für alle “Bahnfahrer” hier noch der Hinweis auf die Erreichbarkeit des K-19 an der Universität, Moritzstraße 19, mit dem NVV: Man kann bequem mit der Strassenbahn (Tram 5 und 1 - Haltestelle Holländischer Platz / Tram 3, 7 und 6 - Haltestelle Weserspitze) aus der Innenstadt zum K-19 fahren, und dann ca. 5 Minuten Fussweg von den Stationen kräftig Party machen.